Sa+So 17.+18.02.2018 um 12:30-17:30 Uhr (und 19:30-22 Uhr) + 10-13 Uhr, Mitgliederversammlung des Netzwerk Grundeinkommen in Würzburg

Sa+So 17.+18.02.2018 um 12:30-17:30 Uhr (und 19:30-22 Uhr) + 10-13 Uhr, Mitgliederversammlung des Netzwerk Grundeinkommen, in den Barockhäusern, Ignaz-Neumann-Stube, Neubaustraße 12, 97070 Würzburg.
Eintritt frei.
Wer im Netzwerk Grundeinkommen etwas verändern oder sich engagieren möchte kann dies machen:
a) über Anträge stellen bis Sa 03.02.2018 bzw. über Anträge auf der Mitgliederversammlung abstimmen (als eigenes Mitglied des Netzwerk Grundeinkommen oder Personen aus Berlin auch über die Initiative Grundeinkommen Berlin welche Mitglied ist), und/oder
b) über eine Kandidatur zum Netzwerkrat-Mitglied (nur als eigenes Mitglied des Netzwerk Grundeinkommen).
Wer noch kein Mitglied des Netzwerk Grundeinkommen ist kann bis 26.01.2018 rechtzeitig beitreten um selber Anträge stellen und über Anträge abstimmen als auch zum Netzwerkrat-Mitglied kandidieren zu können.
Siehe www.grundeinkommen.de/19/12/2017/einladung-zur-mitgliederversammlung-2.html oder bald auch als Facebook-Veranstaltung auf www.facebook.com/pg/NetzwerkGrundeinkommen/events/

[Anmerkung: Entgegen den Informationen auf der Webseite des Netzwerk Grundeinkommen scheint es sich bei der Neubaustraße um die Hausnummer „12“ und nicht „2“ – siehe www.wuerzburg.de/de/gaeste/tagungen-kongresse/tagung/serviceundkontakt/m_405008 – und bzgl. Anträge einreichen um Sa 3.2.18 und nicht Sa 2.2.18 zu handeln und wurden daher bereits geändert oben angegeben. Dennoch bitte rechtzeitig sich bzgl. Korrektheit auf den Seiten des Netzwerk Grundeinkommen informieren.]

Advertisements

So 14.01.2018 um 16-18 Uhr, Radiosendung & Live-Diskussion „Bedingungsloses Grundeinkommen: pro und contra“ in Berlin

So 14.01.2018 um 16-18 Uhr, Radiosendung & Live-Diskussion „Bedingungsloses Grundeinkommen: pro und contra“ mit Kevin Harry Winston Hoffmann (Die Partei Berlin) und Malte Schmidthals (Vorstandsmitglied Berlin 21 e.V.) im Rahmen der jeden 2. Sonntag im Monat stattfindenden Radiosendung ‚Der Bedingungslose Nachmittag‘ auf rockradio.de und live vor Ort in Speiches Rock- und Blueskneipe, Raumerstr. 39, 10437 Berlin.
Eintritt frei.
Moderiert wird die Sendung von Dagmar Lohmann ‚Dax‘ und Olaf Michael Ostertag (LAG Bedingungsloses Grundeinkommen Berlin der DIE LINKE Berlin).
www.gratis-in-berlin.de/neuetipps/item/2034556-bedingungsloses-grundeinkommen-pro-und-contra/
bzw.
www.rockradio.de/sendung_info.php?auswahl_lfdnr=14464
bzw.
www.facebook.com/events/571381233207601/

Termine 2018 offenes Treffen Initiative Grundeinkommen Berlin im Rahmen des offenen Treffens der Partei Bündnis Grundeinkommen (BGE) Landesverband Berlin

Die Termine 2018 offenes Treffen der Initiative Grundeinkommen Berlin im Rahmen des offenen Treffens der Partei Bündnis Grundeinkommen (BGE) Landesverband Berlin wurden auf www.grundeinkommenberlin.wordpress.com/infos/ bzw. www.facebook.com/events/115183332610407/ eingetragen. Hier auch als Volltext:

Offenes Treffen Partei Bündnis Grundeinkommen (BGE) Landesverband Berlin:
– (18-19 Uhr: interne Treffen, bei Bedarf)
– 19-20 Uhr Offenes Treffen BGE-Partei Landesverband Berlin: Status Partei Bündnis Grundeinkommen, Möglichkeit zum Kennenlernen, Vernetzen und Engagieren
– 20-22 Uhr Offenes Treffen Initiative Grundeinkommen Berlin: offener Austausch zum Thema Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE)

Eintritt frei

am
letzten (Dezember=dritten) Montag im Monat
(fest gebucht in 2018: 29.1., 26.2., 26.3., 30.4., 28.5., 25.6., 30.7., 27.8., 24.9., 29.10., 26.11. und 17.12.)
in
Franz-Mehring-Platz 1,
10243 Berlin
Seminarraum 6 in 1. Etage
(im Verlagsgebäude Neues Deutschland),
Bus240/347-Haltestelle „Franz-Mehring-Platz“ oder 7min Laufen von S/RE/Bus-Station „Ostbahnhof“ bzw. U5-Station „Weberwiese“.

Themen der Initiative Grundeinkommen Berlin am:

– Mo, 29.01.2018, Brainstorming:
„Was könnten potentielle Gegenargumente zum Bedingungslosen Grundeinkommen (BGE) sein?“

– Mo, 26.02.2018: …

– Mo, 26.03.2018: …

– Mo, 30.04.2018: …

– Mo, 28.05.2018: …

– Mo, 25.06.2018: …

– Mo, 30.07.2018: …

– Mo, 27.08.2018: …

– Mo, 24.09.2018: …

– Mo, 29.10.2018: …

– Mo, 26.11.2018: …

– Mo, 17.12.2018: …

Welche Themen bei den nächsten Veranstaltungen rankommen stimmen wir vor Ort für die jeweils nächste Veranstaltung ab und wird dann entsprechend hier fortlaufend ergänzt d.h. sowohl auf www.grundeinkommenberlin.wordpress.com/infos/ und auf www.facebook.com/events/115183332610407/
Themen-Vorschläge für die drei Methoden Brainstorming, Diskussionen und Kurzvorträge können über die Webseite www.grundeinkommenberlin.wordpress.com/kontakt/ , Facebook-Seite www.facebook.com/pg/InitiativeGrundeinkommenBerlin/about/ , Google-Group Mailingliste http://groups.google.com/group/ini-bge/ oder vor Ort bei unseren offenen Treffen eingereicht werden.
(Zum Brainstorming als Methode zur Ideenfindung siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Brainstorming )

‚Bedingungsloses Grundeinkommen‘ im Sinne der Definition des Netzwerk Grundeinkommen www.grundeinkommen.de/die-idee/ mit den 4 Kriterien:
„Ein Grundeinkommen ist ein Einkommen, das eine politische Gemeinschaft bedingungslos jedem ihrer Mitglieder gewährt. Es soll
– die Existenz sichern und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen,
– einen individuellen Rechtsanspruch darstellen sowie
– ohne Bedürftigkeitsprüfung und
– ohne Zwang zu Arbeit oder anderen Gegenleistungen garantiert werden.“

Kontakt & Infos zur Partei Bündnis Grundeinkommen (BGE) Landesverband Berlin:
– Webseite: www.be.buendnis-grundeinkommen.de
– Facebook-Gruppe: www.facebook.com/groups/bgeberlin/

Kontakt & Infos zur Initiative Grundeinkommen Berlin (Ini-BGE Berlin):
– Webseite: www.grundeinkommen-berlin.de
– Facebook-Seite: www.facebook.com/InitiativeGrundeinkommenBerlin/
– Facebook-Gruppe: www.facebook.com/groups/InitiativeGrundeinkommenBerlin/
– Google-Group Mailingliste: http://groups.google.com/group/ini-bge/
– RSS-Feed: www.grundeinkommenberlin.wordpress.com/feed/

Erinnerung offenes Treffen Mo 18.12. um 19-22 Uhr Initiative Grundeinkommen Berlin & BGE-Partei

Erinnerung an das offene Treffen der Initiative Grundeinkommen Berlin im Rahmen des offenen Treffens der Partei Bündnis Grundeinkommen (BGE) Landesverband Berlin am Montag 18.12.2017 um 19-22 Uhr, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin, Seminarraum 6 in 1. Etage (im Verlagsgebäude Neues Deutschland), Bus240/347-Haltestelle „Franz-Mehring-Platz“ oder 7min Laufen von S/RE/Bus-Station „Ostbahnhof“ bzw. U5-Station „Weberwiese“:

– 19-20 Uhr Offenes Treffen BGE-Partei Landesverband Berlin: Status Partei Bündnis Grundeinkommen, Möglichkeit zum Kennenlernen, Vernetzen und Engagieren.
Zusätzlich: Geburtstag! Der Landesverband Berlin wird 1 Jahr alt 🙂

– 20-22 Uhr Offenes Treffen Initiative Grundeinkommen Berlin: offener Austausch zum Thema Bedingungsloses Grundeinkommen.
Mit dem Thema:
Ab 20:30 Uhr Diskussion „Das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE) schrittweise (z.B. der Höhe nach 100 EUR, 200 EUR, …) oder teilweise (z.B. bestimmte Gruppen Rentner, Kinder, Studenten, Alleinerziehende, …) einführen statt ab einem bestimmten Tag sofort für Alle?“

Zur Vorbereitung des Diskussions-Thema empfehlen sich die Blog-Beiträge von:
– Robert Ulmer der 3. Punkt www.robertulmer.wordpress.com/2012/03/26/reale-freiheit-fur-alle-oder-die-grose-sozialstaatsvereinfachung-oder-beides/
und
– Ingmar Kumpmann www.grundeinkommen.de/22/07/2011/zwischenschritte-zum-grundeinkommen-zwischenschritte-zur-bedingungslosigkeit.html

Außerdem wurde heute auf der Webseite des Netzwerk Grundeinkommens www.grundeinkommen.de/die-idee/finanzierungsmodelle/ eine aktualisierte Übersicht über ausgewählte Modelle des Grundeinkommens freigeschaltet. Die Übersicht beinhaltet auch Konzepte eines partiellen Grundeinkommens und von Grund-/Mindestsicherungssystemen.
( www.grundeinkommen.de/wp-content/uploads/2017/12/17-10-%C3%9Cbersicht-Modelle.pdf )

(Siehe Facebook-Veranstaltung www.facebook.com/events/1423848171029770/ )

Für unser offenes Treffen Mo 18.12.2017 Diskussionsthema ‚BGE schrittweise oder teilweise einführen?‘

Der Kurzvortrag vom Mo 27.11.2017 „Grundeinkommen: Die Idee ist da. Wie geht es weiter? Vom archimedischen Punkt zur Einführung neuer Initiativen“ von Ralph Boes (Vorstandsmitglied der Bürgerinitiative bedingungsloses Grundeinkommen e.V. (BbG) www.buergerinitiative-grundeinkommen.de und Verein zur Erneuerung der Bundesrepublik an ihren eigenen Idealen e.V. http://artikel20gg.de ) zur Einführung des Bedingungslosen Grundeinkommens über die Einführung von bundesweiten Volksabstimmungen durch eine neue Verfassung in Form des heutigen Grundgesetzes nur zuzüglich bundesweite Volksabstimmungen war sehr interessant und wurde von ca. 25 Teilnehmenden begeistert aufgenommen.

Des Weiteren haben wir von den 4 potentiellen Diskussionsthemen:
– 1) „Das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE) unmittelbar auch für ein Kind oder nur im Rahmen der BGE-Wertermittlung eines Erwachsenen?“
– 2) „In einer Gesellschaft mit einem Bedingungslosen Grundeinkommen (BGE) ein gesellschaftliches Arbeitsjahr vor der Volljährigkeit?“
– 3) „Das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE) vor der Einführung erst testen z.B. lokal begrenzt (Gemeinde, Stadt, kleines Land), zeitlich begrenzt (1 Jahr Mein Grundeinkommen e.V., 5 Jahre), nach Jahrgang, nach Anfangsbuchstaben des Nachnamens, nach Zufall, etc.?“
– 4) „Das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE) schrittweise (z.B. der Höhe nach 100 EUR, 200 EUR, …) oder teilweise (z.B. bestimmte Gruppen Rentner, Kinder, Studenten, Alleinerziehende, …) einführen statt ab einem bestimmten Tag sofort für Alle?“
uns für das Diskussionsthema Nr. 4 für unser nächstes offene Treffen am Mo 18.12.2017 entschieden (ab ca. 20:30 Uhr Diskussion; von 19-20 Uhr BGE-Partei Landesverband Berlin, 20-20:30 Ini-BGE Berlin allgemeine Infos und Terminansagen sowie Pause).

Siehe auch www.facebook.com/events/1423848171029770/

Erinnerung offenes Treffen Mo 27.11. um 19-22 Uhr Initiative Grundeinkommen Berlin & BGE-Partei

Erinnerung an das offene Treffen der Initiative Grundeinkommen Berlin im Rahmen des offenen Treffens der Partei Bündnis Grundeinkommen (BGE) Landesverband Berlin am Montag 27.11.2017 um 19-22 Uhr, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin, Seminarraum 6 in 1. Etage (im Verlagsgebäude Neues Deutschland), Bus240/347-Haltestelle „Franz-Mehring-Platz“ oder 7min Laufen von S/RE/Bus-Station „Ostbahnhof“ bzw. U5-Station „Weberwiese“:

– 19-20 Uhr Offenes Treffen BGE-Partei Landesverband Berlin: Status Partei Bündnis Grundeinkommen, Möglichkeit zum Kennenlernen, Vernetzen und Engagieren.
Zusätzlich mit dem Finale vom Ideenwettbewerb.

– 20-22 Uhr Offenes Treffen Initiative Grundeinkommen Berlin: offener Austausch zum Thema Bedingungsloses Grundeinkommen.
Mit dem Thema:
Ab 20:30 Uhr Kurzvortrag & Gespräch „Grundeinkommen: Die Idee ist da. Wie geht es weiter? Vom archimedischen Punkt zur Einführung neuer Initiativen“ mit Ralph Boes, Vorstandsmitglied der Bürgerinitiative bedingungsloses Grundeinkommen e.V. (BbG) www.buergerinitiative-grundeinkommen.de und Verein zur Erneuerung der Bundesrepublik an ihren eigenen Idealen e.V. http://artikel20gg.de

Siehe auch www.facebook.com/events/1423848171029770/

abgesagt: Mi 29.11.2017 um 19-21:30 Uhr, Präsentation & Gespräch (in Englisch) „SMart cooperative: on the future of work in arts & culture“ in Berlin

Veranstaltung abgesagt/verschoben: „Rescheduling for January“ www.facebook.com/events/1658173950900857/permalink/1658463144205271/

Mi 29.11.2017 um 19-21:30 Uhr, Präsentation & Gespräch (in Englisch) „SMart cooperative: on the future of work in arts & culture“ von Cafe Grundeinkommen mit Magdalena Ziomek-Frackowiak von der Initiative SMart, im ThoughtWorks Werkstatt Berlin, Mülhauserstr. 6, Hofgebäude 1. OG, 10405 Berlin.
Die Veranstaltung findet in Englisch statt, jedoch mit einer Übersetzungsecke.
SMart (Société Mutuelle pour artistes, Brüssel/Berlin) ist eine Kooperative, die sich vor allem, aber nicht nur an Kunst- und Kulturschaffende richtet. Es soll das Modell von SMart vorgestellt und dabei folgende Fragen angesprochen werden:
Wie könnte die Zukunft der Arbeit aussehen, insbesondere im Kunst- und Kulturbereich – Wettbewerb oder Kooperation?
Kann das Zusammenarbeiten in Kooperativen ein Modell sein, um den Prekaritäten, Instabilitäten und Unsicherheiten des derzeitigen Systems zu begegnen?
Welche Werte haben Kooperativen und die Idee eines bedingungslosen, universalen Grundeinkommens gemeinsam? Wie könnten sie sich gegenseitig beeinflussen?

www.meetup.com/de-DE/Berlin-Basic-Income-Bedingungsloses-Grundeinkommen/events/245161015/ bzw. www.facebook.com/events/1658173950900857/